Startseite
So finden Sie uns
Sortiment
Lieferservice
Aktuelle Angebote
Kontakt
Wir über uns


Der Gartenbaubetrieb Elberg in Goslar ist in der 3. Generation im Familienbesitz. 1927 legten Adolf und Maria Elberg durch Übernahme der damaligen Gärtnerei Flamme und Zenker in der (alten) Astfelder Straße den Grundstein für den heutigen Betrieb, wo er sich bis 1963 befand - heute Parkplatz und Grünanlage am Lindenplan neben dem Busunternehmen Bokelmann. In den Erdgewächshäusern wurden Alpenveilchen, Weihnachtssterne, Chrysanthemen, Tulpen und vieles mehr herangezogen, selbst Palmen waren damals schon zu finden. Durch die Nähe zum Friedhof Hildesheimer Straße wurde schon früh der Grundstock für die heutige Friedhofsgärtnerei gelegt. Alle herangezogenen Produkte wurden direkt vermarktet, entweder in der Gärtnerei selbst, in dem kleinen angrenzenden Blumenladen, auf den Wochenmärkten oder durch über-Land-Fahrten bei anderen Gärtnereibetrieben bzw. Blumenläden.

1963 musste die Gärtnerei wegen anderer Pläne der Stadt Goslar mit dem Grundstück weichen, und man entschied sich, in der Gemarkung Jerstedt, unterhalb der damaligen Hühnerfarm ein 14.000 qm grosses Grundstück zu erwerben. Mittlerweile hatte der älteste Sohn von Adolf und Maria Elberg, Franz, den Betrieb mit seiner Frau Ingrid übernommen. Durch Vergrößerung der Gewächshausfläche und Hinzunahme weiterer Grabpflegen auf allen angrenzenden Friedhöfen wuchs der Betrieb ständig. 1985 übernahm der älteste Sohn von Franz und Ingrid Elberg, Michael, den Betrieb und baute ihn weiter aus. Es entstanden neue Hallen und Gewächshäuser und der betriebliche Schwerpunkt verlagerte sich mehr und mehr in den Bereich Grabpflege und Grabanlagen.

1995 übernahm Michael Elberg in der Feldstraße 62 das Blumenfachgeschäft Rowlin, welches der damalige Inhaber aus Altersgründen abgab. Die Nähe des Neuen Friedhofs gegenüber hatte natürlich positive Einflüsse, sowohl auf das Geschäft wie auch auf die Friedhofsgärtnerei. Heute arbeiten in dem Unternehmen neben dem Inhaber 11 weitere Mitarbeiter in Voll- und Teilzeit. Zwei besondere Highlights im Jahr sind Anfang Mai der "Tag der offenen Tür" in der Gärtnerei und am Totensonntag die große Ausstellung mit Grabgestecken sowie Adventliches, alles aus eigener Produktion. Das dies besonders gern angenommen wird, zeigt immer wieder das große Interesse in der Kundschaft sowie eine große treue Schar von Stammkunden.

Wir würden uns freuen, wenn auch Sie einmal bei uns reinschauen und bedanken uns für Ihr Interesse an unserer Homepage. Herzlichst, Ihre Gärtnerei Elberg.